Online Froex Trading • Erfahren Sie hier alles Wissenswerte für den Einstieg in den Online-Forex-Tradingl...

Online Forex Trading

Ist Forex Trading eine mögliche Alternative zum Aktienhandel?

Ist der Handel an der Forex eine sinnvolle und mögliche Alternative zum Aktienhandel um damit seine Tradingstrategie zu diversifizieren?

Während der Aktien- und Futurehandel schon seit Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum und eine weite Verbreitung verbuchen konnten (als auch eine traurige Berühmtheit seit der Ernüchterung am Neuen Markt etc.) erlangt in Europa das Traden an der „Foreign Exchange“ (kurz Forex oder FX) nur langsam an Popularität unter erfahrenen und aktiven Tradern, Beratern und professionelle Money Managern.

Bis vor kurzem beherrschten nur grosse internationale Banken den Devisen-Markt (kurz FX oder Forex) und erlaubten nur guten Kunden, in der Regel grossen Konzernen aus den Fortune 1000, den Zugriff auf den Forex Market.

Die Easy-Forex Trading Plattform

Wer den Einstieg ins Forex Trading zu äusserst geringen Kosten wagen will, dem empfehle ich die Easy-Forex™ Trading Plattform näher anzuschauen.

Bei Easy-Forex™ ist es bereits möglich mit nur 50$ seine ersten Forex Trades aufzugeben und da ja bekannt ist, dass das „Paper Trading“ mit einem Demo-Account ohne eigenes Geld zu riskieren noch lange nicht dasselbe ist, wie wenn man dann mit dem eigenen Geld die ersten Trades wagt. Somit finde ich diese Idee gar nicht schlecht, mit einem geringen Einsatz von nur $ 50 die ersten Forex Gehversuche zu wagen.

Warum Easy-Forex?

Handel mit Margen bereits ab 50$...
Freeze & Trade, frieren Sie den angezeigten Kurs ein, um zu diesem zu kaufen oder zu verkaufen...
Sofortige Einzahlung mit Ihrer Kreditkarte...
Wettbewerbsorientierte Spreads, keine Provisionen...
Kurse in Echtzeit...
Garantierter STOP-LOSS-Kurs...
Kein Software-Download...
Sonderkonditionen für Benutzer die häufig handeln...

In der Zwischenzeit, dem Internet sei Dank, hat sich das Blatt jedoch gewendet und heute ermöglichen Online-Handelsfirmen und spezielle Forex Trading Plattformen für jedermann den Zugriff auf den grössten und liquidesten Finanzmarkt der Welt, der Forex.

Mit Forex diversifizieren Sie Ihre Anlagestrategie

Dank der heutigen einfachen und kostengünstigen Möglichkeiten auch als Privatperson via Forex Trading Plattformen auf den Devisenmarkt zugreifen zu können stellt sich die Frage, ob es nicht Sinn macht die Anlagestrategie und den Vermögensaufbau nebst dem Aktienhandel auch auf den Forex Handel auszuweiten. Nur wenige private Trader ziehen die Möglichkeit in betracht nebst dem Aktienhandel auch den Handel via Forex Exchange mit in ihre Anlagestrategie aufzunehmen. Sicher gibt es einige Trader die nebst dem Aktienhandel bereits in Edelmetalle oder Energieproduktion investieren aber nur wenige Trader erwägen an der Forex zu handeln.

Warum ist das so? Der Grund liegt wahrscheinlich darin, dass man als Aktienhändler noch zuwenig Verständnis für den Devisenmarkt hat und somit Hemmungen diese Tradingmöglichkeit in Betracht zu ziehen. Obwohl auch beim Forex Exchange die technische Chartanalyse nicht anders verläuft als bei der Aktienanalyse auch.

Ist das Traden an der Forex Riskant?

Ist das Handeln an der Forex wirklich so riskant wie jeder denkt? Ich bin der Meinung, dass mit einem guten Money Management das Risiko an der Forex nicht höher ist als an den Aktienmärkten auch. Wenn man vor der Eröffnung eines Trades bereits den Stop Loss Kurs festlegt bei dem man automatisch ausgestoppt wird und das mögliche, realistische Gewinnpotential doppelt bis dreimal so hoch liegt wie der mögliche Verlust ist das Risiko wirklich nicht grösser als beim Aktienhandel, obwohl man zum Teil, je nach Broker, mit einem Hebel bis zu 100 arbeiten kann (somit können Sie mit 1.000$ Kapitaleinsatz 100.000$ traden).

Es gibt sogar Forex-Trading-Plattformen bei denen man den gesetzten Stop Loss garantiert ausgeführt kriegt (wo gibt es das beim Aktienhandel??) und man nicht mehr verlieren kann, als das was man auf dem Tradingkonto hat. Somit sind Sie von allfälligen Margin Calls sicher (Margin Call = Aufruf zur Nachzahlung wenn Ihr Verlust die Einlage auf dem Tradingkonto übersteigt und somit nicht mehr gedeckt ist).

Somit würde ich die Frage „Ist das Traden an der Forex Riskant?“ ganz klar wie folgt beantworten:

Ohne richtiges Money Management mit Sicherheit! Mit dem richtigen Money Management weiss ich bereits bevor ich den Trade eröffne wie hoch mein möglicher Verlust sein könnte. Wenn dieser zu hoch ist gehe ich den Trade nicht ein, eröffne also keine Position!

Sie sehen also, es liegt alles in Ihrer Hand und Verstand! Wer zu gierig und unüberlegt handelt hat generell an den Finanzmärkten nichts verloren, dies zu seiner eigenen Sicherheit!

Ferner kommt bei der Forex noch ein weiterer positiver Aspekt hinzu. An der Forex ist es nicht möglich, dass ein Broker den Kurs beeinflussen kann indem er stark verkauft oder kauft da das Marktvolumen einfach zu gross ist und sich zudem dieses Volumen zu 85% auf die sieben Hauptwährungen begrenzt. Ganz anders verhält es sich da auf dem Aktienmarkt. Dort fallen bestimmte Aktienkurs ohne erkenntliche Gründe und dies ist nur möglich, wenn ein Marketmaker oder ein Fontmanager diese Aktien stark verkauft oder kauft (meisten wissen die dann mehr als der normal Trader wissen kann). Dies kann Ihnen am Forex Market fast nicht passieren und wenn, hat dies einen bestimmten Grund (wenn zum Beispiel eine Landesbank ihre Währung stark stützt oder drückt).

Der Trend ist Dein Freund, auch beim Forex Trading

Ungefähr 80% aller Währungstransaktionen haben einen Zeitraum von sieben Tagen oder weniger, während mehr als 40% am Ende weniger als zwei Tage haben.

Durch die äusserst kurze Haltedauer eines typischen Forex Trade, beeinflussen die Signale von technischen Indikatoren den Einstieg und den Ausstieg in einen Forex Trade stark.

Weiter ist es wichtig zu wissen, dass ungefähr 85% aller täglichen Forex-Transaktionen mit den Hautpwährungen getradet werden. Dies sind

  • der amerikanische Dollar
  • der Yen
  • der Euro
  • das britisches Pfund
  • der schweizerischer Franken
  • der kanadische Dollar
  • und der australische Dollar

Die Tiefe und Konzentration des Marktes sind somit nur sieben Währungen. Dies macht es einfacher für Trendanalyse und Trendbestimmung. Ferner ist es am Forex Exchange unmöglich, dass ein oder ein paar grosse Broker, Marketmaker, Fonts Manager den Kurs dieser sieben Währung beeinflussen können. Dazu ist das Handelsaufkommen viel zu gross. Das sieht beim Aktienhandel schon anders aus und kommt dort auch häufig vor.

Forex Trading anhand TrendlinienTechnische Indikatoren arbeiten in den Währungsmärkte auf die gleiche Weise wie in den Aktienmärkten auch. Somit kann die gelernte technische Aktienanalyse auch durchwegs für die Währungscharts am Forex Exchange angewendet werden.

Im Stundenchart für das britische Pfund / amerikanischer Dollar im Bild 1 sehen Sie, wie der Markt dem Trend von Punkt A nach Punkt B folgt. Die Trendlinie dient als Support in einem Up-Trend und wird dann bei Punkt B durchbrochen. Dies ist ein sicheres Zeichen für eine Trendumkehr.

Auch im Forex Exchange Trading gilt der Durchbruch eines Supports als Alarm und es empfiehlt sich eine offene Position zu schliessen oder in unserem Beispiel kann auch eine Short Position eröffnet werden. Wenn eine Supportlinie durchbrochen wurde gilt diese fortan als Widerstandslinie.

technische Chartanalsyse mittel IndikatorenEin weiteres Beispiel wie Trendfolge-Indikatoren in Intradaycharts angewendet werden können, sehen Sie im Stundenchart für den Euro / amerikanischer Dollar im Bild 2.

Während eines vorherrschenden Trends liefert die Moving Avarage „Crossover“-Methode gute Signale. Das gezeigte Beispiel benutzt 10er / 40er Moving Avarages. Wenn Sie einen Trade beim Kreuzen des 10er MA über den 40er MA eröffnet haben (Entry pt. #1) und den Trade beim Kreuzen des 40er MA über den 10er MA (Exit pt. #1) wieder geschlossen haben, so haben Sie einen sehr profitablen Gewinn-Trade gemacht.

Dies zwei Beispiele zeigen die Verwendung von einem Indikator oder technischen Analysewerkzeuge um Trade Entscheidungen zu fällen.

Oft werden Sie jedoch wahrscheinlich mehr als einen Indikator benutzen um Ihre Entry und Exit Entscheidungen am Devisenmarkt zu fällen.

Foreign Exchange TrendswechselDas Euro-Chart im Bild 3 zeigt die Verwendung von mehreren Indikatoren als bestätigende Signale. Sie sehen hier eine Divergenz zwischen Preisbewegung und der Bewegung des Relative Strengt Index (RSI) Indikators und dem Moving Avarage Convergence / Divergence (MACD) Indikators.

Während die Preise noch steigen bewegen sich der RSI und MACD nach unten. Dies deutet bereits an, dass sich die Preise auch nach unten bewegen werden. Dies wird zudem mit dem Durchbruch durch die Up-Trend-Linie noch bestätigt.

Nebst der technischen Analyse sollten Sie beim Traden an der Forex die folgenden fundamentalen Faktoren mitberücksichtigen:

  • Verhältnismässige Zinssätze
  • Verhältnismässige wirtschaftliche Stabilität
  • Verhältnismässige politische Stabilität, und
  • Verhältnismässiges Trade Defizit / Überschuss

Fazit

Am Forex Market wird über eine Billion Dollar pro Tag umgesetzt. Dabei kommen geschätzte 95% von spekulativem Handel (somit von Leuten wie Sie, wenn Sie vorhaben an der Forex zu traden).

Während grosse internationale Banken für die Mehrheit dieses Volumens verantwortlich sind, gibt es Einzelhandelsinvestoren (also Sie) überall auf der Welt die täglich an der Forex traden. Ohne Zweifel ist das Traden an der Forex für europäische private Trader noch nicht so weit verbreitet. Für Day Trader, Swingtrader, Futurer Trader und Short Term Aktientrader welchen einen schnellen Markt lieben ist das Traden an der Forex durchaus eine äusserst interessante Alternative. Dadurch dass die Forex-Trading-Plattformen in der Regel keine Trading-Gebühren erheben (sie verdienen bei jedem Trade am Spread, welcher in der Regel ca. 5 Pips ist) und es Forex-Trading-Plattformen gibt bei welchen man bereits ab 50$ einen Forex Trade eröffnen kann, ist die Einstiegslatte nicht hoch angesetzt um am Forex Market erste Erfahrungen zu sammeln.


www.dab-bank.de