Online Froex Trading • Erfahren Sie hier alles Wissenswerte für den Einstieg in den Online-Forex-Tradingl...

Online Forex Trading

Was ist ein Gleitender Durchschnitt (Moving Average)

Gleitende Durchschnitte sind die wichtigsten Hilfsmittel in der technischen Analyse. Sie haben mehrere Funktionen.

Zuerst bewirken Sie eine Glättung der sehr beweglichen Kursverläufe. So wird der Trend über den gewählten Zeitraum besser erkennbar. Sie dienen aber auch als Widerstands- und Unterstützungslinien.

Das Überkreuzen (cross over) zweier gleitender Durchschnitte wird sehr verbreitet als Handelssignal gewertet. So gilt z. B. das Unterschreiten eines langfristigen MA (z. B. 200 Moving Average = MA) durch einen kurzfristigen MA (z. B. 20 MA) als bearisches Signal. Umgekehrt gilt das Überschreiten des längerfristigen MA über einen kurzfristigen als bullisches Signal.

Die gleitenden Durchschnitte geben Auskunft über den Durchschnittspreis der Aktie in der jeweils gewählten Periode (Zeitabschnitt). Ein 200 MA (Moving Average) auf einem Tageschart zeigt den Durchschnittspreis der letzten 200 Tage an.

Wählt man anstatt des Tagescharts einen 5 Min. Chart, so würde der Durchschnittspreis der letzten 200 5-Min.-Perioden angezeigt werden. Diese Beschreibung bezieht sich auf einfache gleitende Durchschnitte. Bezeichnet man die gleitenden Durchschnitte mit MA, bzw SMA (simple moving average) so sind darunter immer einfache, sprich arithmetische gleitende Durchschnitt zu verstehen.

Im Unterschied zu einem EMA, einem exponentiell gewichteten gleitenden Durchschnitt, bei dessen Berechnung den zeitnahen Kursen mehr Bedeutung beigemessen wird, als den weiter zurückliegenden.

Gleitender Durchschnitt oder Moving Average


Je länger die gewählte Periode ist, je langsamer reagiert der MA auf eine Kursveränderung. So kann man sehr gut die längerfristige Tendenz von Kursen erkennen. Der 200 SMA auf Tagesbasis ist einer der wichtigsten Signallinien für Investoren und Fondsmanager. Wird diese Linie von der Kurszeitreihe nach unten durchbrochen so wird dies als Verkaufsignal, umgekehrt als Kaufsignal gewertet.

Im Daytrading werden 1 Min.-, 3 Min.-, 5 Min.- und 15 Min.-Charts sowie 10-, 20-, 50- und 200 MAs die grösste Bedeutung beigemessen. Meist werden hier einfache, nichtgewichtete MAs verwendet.

www.dab-bank.de