Online Froex Trading • Erfahren Sie hier alles Wissenswerte für den Einstieg in den Online-Forex-Tradingl...

Online Forex Trading

Was ist die technische Chart Analyse

Ich möchte mich in diesem Kapitel auf die für unsere Strategie wichtigen technischen Hilfsmittel begrenzen. Sollten Sie mehr über die technische Analyse und Indikatoren wissen wollen empfehle ich Ihnen die Bücher:

  • Geld verdienen mit technischer Analyse von Thomas Priermeier

  • Aktienanalyse heute von Gerald Cesar

Chartdarstellungsarten

Die nach dem Linienchart meist verbreitete Chartdarstellungsart ist der „Bar Chart“ (Balkenchart). Die Vertikale Linie stellt den Höchst- und Tiefstkurs dar. Die linke horizontale Linie stellt den Eröffnungskurs dar und die rechte horizontale Linie den Schlusskurs des jeweils gewählten Zeitabschnittes (z. B. 5 Min. oder Tag).


Im Swingtrading wie auch im Daytrading verwendet man hauptsächlich Candlestick-Charts.

Candlesticks

Seit über 100 Jahren benutzen fernöstliche Händler diesen Charttyp um kurzfristige Marktaktivitäten zu interpretieren. Sie haben die Muster von verschiedenen oft widerkehrenden Kursverläufen zu sogenannten Patterns (Muster, Indikatoren) zusammengefasst und diese nach unterschiedlich starker Zuberlässlichkeit gewichtet. Die Abläufe dieser Muster können uns über den zukünftigen kurzfristigen Markttrend bzw. Kursverlauf Aufschluss geben. Ich belasse es hier bei den international gebräuchlichen englischsprachigen Bezeichnungen für High, Low, Open und Close. Wenn der Close-Kurs höher liegt als der Open Kurs, so spricht man von einem offenen Candlestick. Offene Candlesticks mit langen Körpern sind bullishe Indikatoren. Die offenen Candlesticks müssen nicht weiss dargestellt werden, sie können auch grün eingefärbt sein.

oder

Wenn der Close-Kurs tiefer liegt als der Open-Kurs spricht man von einem geschlossenen (Closed) Candlestick. Geschlossene Candlesticks mit langen Körpern sind bearishe Candlesticks. Normalerweise werden geschlossene Candlesticks in Schwarz oder Rot dargestellt:

oder


Der Rechteck zwischen „Open“ und „Close wird als „Körper“ (Body) bezeichnet. Die Linien oberhalb und unterhalb des „Körpers“ werden als Schatten oder „Docht“ und „Lunte“ bezeichnet.

Obwohl der Candlestick-Chart dem Balkenchart (Bar Chart) sehr ähnlich ist, gibt es einen entscheidenden Vorteil: Candlesticks haben eine viel höhere Aussagekraft. Denn anstatt nur Eröffnungs- und Schlusskurse darzustellen, präsentiert der Candlestick-Chart zweidimensionale „Körper“ (open - close) sowie obere und untere „Dochte", die zusätzlich die Tageshöchst- bzw. Tagestiefstkurse darstellen. (high - low)

Anhand unterschiedlicher Candlestick-Formationen kann bereits direkt anhand der Chartdarstellung gelesen werden, wohin sich der Markt bewegen könnte.

Candlestick Verkaufssignale


Candlestick Kaufsignale


Candlestick Trendwendesignale

 

www.dab-bank.de